Training in Licht-und Energiearbeit

Als Perle in einer Muschel trieb ich ziellos im tiefsten Ozean des Daseins… da erfasste mich eine Welle der Liebe und gab mir Raum in ihrem Inneren. –Rumi-

Training in Licht- und Energiearbeit, Archetypen der Seele, Familienstellen, Rückführungen und Rituale


Leitung Barbara Probst, Margherita Vannoni, Andreas Christen

Beginn 25.- 27. Januar 2019  

Das Training hat zum Ziel, Menschen auf einer persönlichen, inneren Reise zu begleiten und im Einklang mit dem seelischen Wollen für neuartige Lebensprojekte zu begeistern.

Im Zentrum steht eine Seelenlehre, die von Varda Hasselmann und Frank Schmolke seit 1983 übermittelt wird und einen Einblick in die Tiefen der Seele ermöglichen: in das Wesentliche, Großartige, Unantastbare in uns.
Diese Lehre basiert auf sieben universellen Grundenergien, die schon vor 5000 Jahren in Tibet beschrieben worden sind. Neu ist die Struktur, die diese Grundenergien auf sieben Ebenen des menschlichen Seins aufzeigt und eine genaue Wahrnehmung der persönlichen und seelischen Kräfte ermöglicht. In einer einmaligen Kombination dieser kosmischen Energien entsteht di sogenannte “Seelenmatrix”, die das gesamte persönliche Entwicklungspotenzial sowie die einzigartige Energiestruktur jedes Menschen aufzeigt und erfahrbar macht. Die daraus entstehenden Archetypen beschreiben sehr genau unser Wesen in seinem Grundkern, unsere individuelle Eigenart, unser Empfinden und die Art und Weise wie wir denken, fühlen, Ereignisse verarbeiten, Schlüsse ziehen und Entscheidungen treffen. Aus der Seelenmatrix ist auch unser Seelenalter erkennbar, unsere spirituelle Reife und Sensibilität, die uns im Einklang mit unserer “Seelenfamilie” wie ein Führer durch das ganze Leben begleitet, um diejenigen Erfahrungen zu sammeln, die für den weiteren Entwicklungsweg notwendig sind.
Diese Kräfte kennen lernen und ins Bewusstsein integrieren, bringt eine große Erleichterung im Umgang mit unseren Gefühlen und mitmenschlichen Beziehungen. Die Kenntnis der persönlichen Seelenmatrix öffnet uns dem tiefen Wissen um unsere Einzigartigkeit und befreit uns von falschen Vorstellungen wie wir sein sollten oder sein möchten. Sie zeigt unser Dasein in einem neuen Licht und verleiht uns den Mut und das Vertrauen, uns der Führung unserer Seele hinzugeben und uns selbst und unser Leben mit all seinen Herausforderungen anzunehmen.

Ziel und Verlauf des Kurses
Die Reise führt uns durch innere Welten und fördert eine präzise Innenschau, die erfahrbar macht, wie die seelische Dimension und die psychische Angst- und Überlebens-Struktur in einer inneren Bewegung von Spannung und Entspannung miteinander verbunden sind. Das Bewusstsein um diese Bewegung, die ähnlich dem Ein-und Ausatmen einem natürlichen Rhythmus folgt, wirkt befreiend und tief entspannend und ermöglicht allmählich eine harmonische Beziehung zwischen Psyche und Seele.
Die eigene Persönlichkeit und auch die eigene Geschichte kann mit neuen Augen betrachtet und angenommen werden. Je leichter unser Gepäck wird desto freier können wir uns bewegen. Und so bleiben überholte Gewohnheiten, Meinungen und Urteile auf der Strecke und werden ersetzt durch eine neugierige offene Haltung und ein neues Bewusstsein. Wut, Schmerz und Angst werden nicht mehr von Abwehr-oder Überlebensmechanismen gesteuert, sondern als energetisches Potential genutzt für den inneren Wachstumsprozess.

Arbeitsmethoden
Nebst der Erarbeitung der persönlichen Seelenmatrix, werden Familienaufstellungen, Köperarbeit, Rituale in der Natur und Energiearbeit helfen die Wunden aus der Kindheit heilen, den richtigen Platz in der Familie einnehmen und Erinnerungen im Körper befreien.
Und weiter wandern wir mit neuem Mut, das Alte und Vergangene ehrend, dem Neuen offen zugewandt. An gewissen Stellen halten wir inne, sammeln unsere Kräfte und betrachten die gesamte Landschaft unseres Lebens. An diesen Kraftorten finden wir unsere angeborene Lebensfreude wieder und das Urvertrauen in das Leben und in uns selbst.

In unserem Training lernen wir mit -und voneinander. Der wahre Lehrer ist das Leben selbst, das sich durch uns und unsere menschlichen Geschichten offenbart. Der Austausch von persönlichen Erfahrungen bereichert den ganzen Teilnehmerkreis und wird zum Spiegel, in dem sich jeder spiegeln kann. Ein solcher Kreis tiefer Vertrautheit und gegenseitiger Achtung lässt Heilung geschehen und macht Wunder möglich.
Organisation
Das Training ist ein in sich geschlossenes Projekt und ist in 11 Wochenenden und einer Intensiv-Woche strukturiert. Es findet im Centro ArPA statt und am Meer in Albinia/GR.

Kursdaten des Trainings 2018-2019

2018: 26.-28. Januar | 23.-25. Februar | 23.-25. März | 27.-29. April | 25.-27. Mai | 23.-30. Juni | 14.-16. September | 12.-14. Oktober | 9.-11. November
2019: 18.-20. Januar | 15.-17. Februar | 15.-17. März

Kursdaten des Trainings 2019-2020

2019: 25.-27. Januar | 22.-24. Februar | 22.-24. März | 12.-14. April | 17.-19. Mai | 29. Juni-6. Juli | 13.-15. September | 11.-13. Oktober | 8.-10. November
2020: 17.-19. Januar | 14.-16. Februar | 13.-15. März

Kursorte: Centro ArPA – Bagno a Ripoli/Florenz; Villa Giacaranda – Albinia/Grosseto
Kurszeiten: Freitag 21:00-23:00; Samstag 10:00-20:00; Sonntag 10:00-18:00

Centro Arpa - via Poggio della Pieve 10/A Bagno a Ripoli (Fi) tel. 055 6821284 - P.Iva 00179318886 - WebMaster Centro Informatica